F 1'18 Roesch-Josephy Dorothee Ida (1935-1999), Familienfrau, 1935 (ca.)-1999 (Hauptfonds)

Archive plan context

 

Identifikation

Signatur:F 1'18
Signatur Archivplan:F 1'18
Titel:Roesch-Josephy Dorothee Ida (1935-1999), Familienfrau
Entstehungszeitraum:approx. 1935 - 1999
Verzeichnungsstufe:Hauptfonds
 

Umfang

Laufmeter:6.25
Anzahl Einheiten:50
 

Kontext

Verwaltungsgeschichte:Roesch-Josephy Dorothee Ida, *28.01.1935 D-Rostock, +05.09.1999 Diessenhofen, ref. (Vater jüdisch), von Diessenhofen. Tochter des Richard Josephy, Rechtsanwalts, und der Olga Carola Carmelitta Josephy-Willert, Büroangestellter. oo15.11.1962 Roesch Urs, Schreinermeister. Mutter von Salome (1963), Thomas (1965) und Andreas (1965). Volksschulen in D-Rostock, nach der Flucht 1944 in D-Raversbeuren und D-Zell/Mosel.1947-1955 Internat und Reformgymnasium Birklehof in D-Hinterzarten im Schwarzwald. 1955-1958 Studium der Chemie und Botanik an der Universität Basel. 1958 Beginn der Ausbildung als Heimerzieherin am Landheim Erlenhof in Reinach BL. Herbst 1958 Praktikum an der Waldschule Schloss Pfeffingen. Diplomabschluss im Frühjahr 1960. Im Sommer 1960 Praktikum am Mädchenheim Wienerberg in St.Gallen. Herbst 1960-Sommer 1962 Studium der Heilpädagogik an der Universität Zürich bei Paul Mohr und Leo Weber (ohne Abschluss). Nach der Heirat Mitarbeit in der Möbelschreinerei ihres Mannes. Mitbegründerin einer überparteilichen Frauengruppe in Diessenhofen (1971-1976), Mitglied der Schulvorsteherschaft Diessenhofen, Vorstandsmitglied des Clubs der Berufs- und Geschäftsfrauen BGF (später: Business & Professional Women Thurgau BPW), Vorstandsmitglied des Bundes Schweizerischer Frauenorganisationen, Präsidentin der Thurgauer Frauenzentrale (1985-1994), Engagement für den Bürgerhausverein Gailingen.
Bestandsgeschichte:Der Bestand wurde von Ehemann Urs Roesch nach dem Tode von Dorothee Roesch-Josephy zusammengestellt, teilweise schriftlich kommentiert und am 4. November 2006 bzw. 17. Januar 2007 als Schenkung dem ThurgauerFrauenArchiv übergeben (Ablieferungsprotokoll 2006-07). Ein zweiter Teil wurde am 30. April 2008 von Tochter Salome Roesch an das TFA übergeben (Ablieferungsprotokoll 2008-04).

Der Nachlass wurde zwischen dem 11. Mai 2007 und dem 18. September 2009 von Nathalie Kolb geordnet, erschlossen und neu verpackt. Der Arbeitsaufwand betrug ca. 250 Stunden.
 

Inhalt und innere Ordnung

Bewertung und Kassation:Kassation diverser Einzelbriefe ohne identifizierbare Absender, leerer Couverts und Postkarten mit Grussformel von unbekannten Absendern.
 

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des ThurgauerFrauenArchivs.
Zugangsbestimmungen:Der Bestand steht der Benutzung im Rahmen der für das Staatsarchiv geltenden rechtlichen Grundlagen offen.

Zitiervorschlag: StATG F 1'18, */*, Dorothee Ida Roesch-Josephy.
Sprache:d
 

Sachverwandte Unterlagen:

Veröffentlichungen:Dual Mayer, Marlene: Zum Abschied von Dorothee Roesch-Josephy, in: TZ, 11.9.1999.
 

Usage

End of term of protection:12/31/2029
Permission required:Keine
Physical Usability:uneingeschränkt
Accessibility:Oeffentlich
 

URL for this unit of description

URL:http://query-staatsarchiv.tg.ch/detail.aspx?ID=191054
 
Home|Login|de en fr it
States Archive online queries in archival fonds