F 1'22 Müller-Krapf Emma (1902-1985), Arbeiterin (1885-1980 (ca.))

Archive plan context


Identifikation

Ref. code:F 1'22
Ref. code AP:F 1'22
Title:Müller-Krapf Emma (1902-1985), Arbeiterin
Creation date(s):1885 - approx. 1980
Level:Hauptfonds

Umfang

Running meters:0.13
Anzahl Einheiten:1
Archival Material Types:Lose Papierakten, Fotografien.

Range of activity

Administrative structures:Müller-Krapf Emma, *29.12.1902 Hohentannen TG, +19.11.1985 St. Katharinental TG, protestantisch, von Donzhausen TG, verheirateterweise von Räuchlisberg TG. Tochter des Adolf Krapf, Landwirt (1873-1941) und der Emma Krapf-Etter (1873-1938), Landwirtin. oo Februar 1923 Jakob Müller, Handlanger. Mutter von Jakob (*17.9.1922). 1910-1917 Volksschule Hohentannen. 1921 als Haushälterin bei ihrem Onkel Jakob Etter in Hohentannen, im Frühjahr 1922 während der Schwangerschaft Stelle als Dienstmädchen bei Landwirt Etterli, Muri AG, ab Sommer 1922 Konkubinat mit Jakob Müller in Kradolf, Februar 1923 Eheschliessung mit Jakob Müller, Frühjahr 1924 Einreichung der Scheidungsklage, Umzug zu den Eltern, Herbst 1925 Tätigkeit als Küchenhilfe im Asyl Littenheid, 1926 Fussoperationen und Aufenthalt im Spital Balgrist, nach der Genesung Rückkehr nach Hohentannen und Mitarbeit auf dem elterlichen Betrieb und Tätigkeit in verschiedenen Bischofszeller Fabriken. 1941 Unfall des Sohnes Jakob mit anschliessender Invalidität. Ab den 1940er-Jahren verschiedene Tätigkeiten als Putzfrau, Wäscherin, Näherin und Glätterin in verschiedenen Haushalten. Zirka 1980 Eintritt in die Klinik St. Katharinental.
Bestandsgeschichte:Der Nachlass wurde dem ThurgauerFrauenArchiv am 7.7.2006 von Anton Bernhardsgrütter übergeben (Eingangs-/Schenkungsprotokoll 2006-05). Die Dokumente kamen von seinem Bruder Josef Bernhardsgrütter, Neugrüt, Hohentannen, der sie zirka 1980 von der Nachlasserin zur Aufbewahrung erhalten hatte, als diese in die Klink St. Katharinental eintrat.

Der Nachlass wurde zwischen dem 27. September 2010 und dem 26. November 2010 von Nathalie Kolb geordnet, erschlossen und neu verpackt. Der Arbeitsaufwand betrug ca. 37 Stunden.

Inhalt und innere Ordnung

Bewertung und Kassation1:Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des ThurgauerFrauenArchivs.
Zugangsbestimmungen:Der Bestand steht der Benutzung im Rahmen der für das Staatsarchiv geltenden rechtlichen Grundlagen offen.

Zitiervorschlag: StATG F 1'22, */*, Müller-Krapf, Emma.
Family tree (image):d
 

Usage

End of term of protection:12/31/2010
Permission required:Keine
Physical Usability:uneingeschränkt
Accessibility:Oeffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://query-staatsarchiv.tg.ch/detail.aspx?ID=356212
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
Online queries with scopeQuery™